Der Wiesenhof Skandal

Wiesenhof ist in Sachen Geflügelfleisch Marktführer in Deutschland. Der Mutterkonzern, die PHW-Gruppe, macht knapp 2 Mrd. Euro.

Peta hat hinter die Kulissen dieses Unternehmens geschaut, das buchstäblich über Tier-Leichen geht!

 

So sieht "Bodenhaltung" bei Wiesenhof aus!

Mit "Wiesenhof verbinden viele Menschen ein Unternehmen, das Tiere artgerecht hält. Doch das Wort Bodenhaltung bedeutet in der Wiesenhof-Realität nur, dass die Hühner ihr ganzes Leben auf engstem Raum in stickigen Hallen und im ständigen Dunst ihres eigenen Kots verbringen müssen. 40.000 Hühner pro Halle sind keine Ausnahme. Keine Wiese, so gut wie kein Tageslicht.

Wenn Ihr das Video gesehen habt, fällt es Euch sicher nicht schwer, diese Petition zu unterschreiben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Ulrich (Samstag, 17 September 2011 01:03)

    Vergänglichkeit des Menschen. - Prediger 3/ 19-22.
    Denn es geht dem Menschen wie dem Vieh: wie dies stirbt, so stirbt auch er, und sie haben alle einen Odem, und der Mensch hat nichts voraus vor dem Vieh;

  • #2

    Gitte (Montag, 19 September 2011 11:06)

    einfach nur schrecklich wie mit den Tieren umgegangen wird. Der Wiesenhof muss sofort geschlossen werden....sowas geht gar nicht....
    die Höchststrafe für solche Tierquäler!!!!!

  • #3

    Canova Josy (Montag, 19 September 2011 14:49)

    Merci

  • #4

    Jenna Parodi (Montag, 19 September 2011 14:49)

    shame on you !

  • #5

    Silvia (Dienstag, 20 September 2011 07:39)

    Wir sind seit 25 Jahren Vegetarier ! Ist wenig, wenn andere umso mehr (fr)essen! Besonders die Grillfanatiker: Berge von Billigfleisch jede Saison !!!
    Videos: Immer wieder Männer, denen die Quälerei + die Schmerzensschreie, das Winden gepeinigter Körper auch noch Spass macht! Ich werde nie verstehen, wie die noch schlafen können !!! Silvia

  • #6

    Wunderli Sabine (Dienstag, 20 September 2011 12:48)

    So eine Sauerei. Bitte mehr Respekt für diese Tiere!

  • #7

    doris eckl (Freitag, 23 September 2011 21:41)

    Man sollte sich genau überlegen wo man Geflügel und sonstiges kauft, nicht bei Wiesenhof.

  • #8

    Entlemax (Freitag, 23 September 2011 21:57)

    Man sollte sich überlegen ob es überhaupt notwendig ist "Geflügel" oder sonstige Teile von toten Tieren zu kaufen.

  • #9

    Sabine Alkier (Samstag, 26 November 2011 17:36)

    Für Tiere hat der Teufel keinen Klumpfuß und keine Hörner, sondern ein MENSCHENGESICHT!

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !