Fohlenzucht für den Schlachter unverzüglich stoppen!

Die gnadenlose, unbarmherzige, lebensverachtende Saison der skrupellosen Pferdehändler ist wieder in vollem Gange, die regelmäßig in einem Blutbad für die Fohlen (Pferdekinder) endet!

Die schutzbedürftigen Fohlen werden wie Sklaven nach dem Verkauf erstmals von der Mutterstute auf äußerst dramatische so wie brutale Art und Weise getrennt und kaltherzig auf die Transport-LKWs verladen. Sie werden extrem geschlagen, oftmals nicht getränkt, erleiden die Tierkinder Transportverletzungen und sind völlig neuen wie auch widrigen Umständen ausgesetzt - vom Freilauf auf der Alm oft direkt in die italienische Mast in Anbindehaltung!

Hier bekommt Ihr weitere Infos und könnt die Petition unterschreiben

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    s.kolek (Dienstag, 22 November 2011 10:58)

    Fohlenzucht für den Schlachter unverzüglich stoppen!

  • #2

    Dana Grunwald (Donnerstag, 24 November 2011 17:48)

    Hört auf, Fohlen zu töten!!

  • #3

    Knabe (Donnerstag, 24 November 2011 18:36)

    Ihr könnt ja nichts anderse als Tiere Tüten ............

  • #4

    Marco Longobucco (Samstag, 26 November 2011)

    Ihr, die so etwas Bestialisches macht, seid selber schwach, unglücklich und dumm dazu!
    Wenn ihr eure grauen Zellen benutzen würdet, wüsstet ihr, dass das überhaupt nicht notwendig ist!

    Marco Longobucco

  • #5

    Sabine Alkier (Samstag, 26 November 2011 17:28)

    Für Tiere hat der Teufel keinen Klumpfuß und keine Hörner, sondern ein MENSCHENGESICHT!

  • #6

    wesemann (Samstag, 07 Januar 2012 23:55)

    der mensch ist das schlimmste was der erde und den tieren passieren konnte,,,,,aber das was ihr macht ist bestialisch und wenn es ein leben nach dem tod gibt, dann hoffe ich das ihr nur mit schmerzen jeden tag 80 jahre leben müßt

  • #7

    hannahld/l (Dienstag, 10 Januar 2012 00:49)

    i know for a fact what this does so many ponies go for meat regardless of whether they breed them for meat as so many ponies regardless of whether they have any homes for them

  • #8

    Lena (Dienstag, 06 März 2012 13:17)

    pfui !!

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !