Forderung des Bundesrates Wildtiere in Zirkussen zu verbieten verursacht bei Frau Aigner Bauchweh

Vergangenen Freitag hat der Bundesrat erfreulicherweise beschlossen, von der
Bundesregierung ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen zu fordern. Die Sache
hat nur zwei große Pferdefüße:
 
1) hat das BMELV unter Führung von Frau Ilse Aigner bereits signalisiert,
dass sie mit einem entsprechenden Gesetz Bauchweh haben (Ihr Staatssekretär
meinte sogar in einem Interview, er würde Elefanten in Zirkussen sehr
vermissen). Zudem hatten wir diese Situation bereits 2003 und seither
blockieren diverse Regierungskonstellationen ein Vorwärtskommen für den
Tierschutz in der Manege.
 
2) fehlen in der bisherigen Liste zu verbietender Wildtiere die Raubkatzen,
was wir nicht akzeptieren sollten.
 

 

Um das zu ändern und Frau Aigner unter Druck zu setzen, hat Pro Wildlife e.V. eine Protestaktion gestartet:
Bitte betieligt Euch mit Eurer Unterschrift
 

 

Hier ein weiterer Protest gegen Wildtiere im Zirkus
http://www.zirkus-in-berlin.de/mitmach-aktion/

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Luise Mäusent (Dienstag, 06 Dezember 2011 16:09)

    Kein Tier, und schon gar kein Wildtier, gehört in den Zirkus!!!

  • #2

    daniela aumüller (Samstag, 03 August 2013 19:10)

    falscher link, falsche petition!!!

  • #3

    Sabine Engel (Donnerstag, 03 April 2014 14:20)

    Grauenvoll ,was bringt ein Tier dazu was gefärhliches oder unnatürliches zu tun ,klar die Angst vor Bestrafung!!!

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !