Mailingaktion gegen Foie Gras

Foie gras (französisch für „fette Leber“) oder Stopfleber ist eine kulinarische Spezialität, die aus der Leber von 5 bis 6 Monate alten Gänsen oder Enten gewonnen wird. Die Fettlebern entstehen durch eine bestimmte Mastform („gavage“), das Nudeln oder Stopfen, bei dem die Tiere in den letzten 21 bis 28 Tagen zwangsernährt werden. Rund 3 bis 4 mal pro Tag wird den Tieren mittels eines Rohres ein Futterbrei aus 95 Prozent Mais und 5 Prozent Schweineschmalz in den Magen gepumpt

 

Dadurch wiegen die Lebern statt übliche 300 Gramm bei der Schlachtung 1000 bis 2000 Gramm und der Fettgehalt schwankt zwischen 31 und 51 Prozent. Durch die Verfettung der Leber kommt es zu einer starken Ablagerung von Triglyceriden, im Gegenzug nimmt der Anteil an Phospholipiden ab. Der Anteil an Cholesterin nimmt aber durch das Stopfen nicht zu.

So die nüchterne Definition des Begriffs Foie Gras (Stopfleber) von Wikipedia.
Welche grauenvollen Qualen die Tiere dabei erleiden müssen, lässt sich wohl an den folgenden Bildern erahnen.
Unter diesen Bildern findet ihr ein Protestschreiben. Bitte kopiert dieses und sendet es an die angegebene Mailadresse!



Hier ist der Text der Mail,

Bitte kopieren und an diese Adresse senden.

Betreff: No Foie Gras!
Vegesst nicht Eure Unterschrift!

 

royalhospitalroad@gordonramsay.com

 

To Whom It May ConcernI,

 

I was recently informed that your business sells foie gras, a delicacy which severely compromises the welfare of birds farmed for its production.

Foie gras is produced by force-feeding confined ducks or geese massive quantities of food, via a mechanized pump, several times a day for up to three weeks. At the end of this fattening period, the birds’ livers are swollen up to ten times their natural size. The birds are then slaughtered, and their livers are sold as “foie gras.” These conditions precipitate considerable casualties, and the mortality rate of animals in foie gras production far exceeds that of other animal industries. Some birds die when the metal feeding tube rips open their throats.
Many birds die of ruptured internal organs or asphyxiation when food becomes impacted in their throats and digestive systems. Many are so physically debilitated and in so much pain by the end of the force-feeding period that they are unable to stand or walk.
I request that you make a reputable decision and remove this delicacy of despair from sale at your establishment, otherwise I will be forced to boycott you and take my custom elsewhere.

Yours Sincerely

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Wivi-Anne Lacey-Walther , from Sweden (Samstag, 03 März 2012 11:08)

    This must stop at ones! So painful and discusting way to make fast money. SHAME ON YOU!!

  • #2

    Neil Ryding (Samstag, 03 März 2012 11:26)

    Please stop Foie Gras!

  • #3

    Louise Guthrie (Samstag, 03 März 2012 11:50)

    Australia

  • #4

    Barbara Delmestri (Samstag, 03 März 2012 19:34)

    Stop the torture!!!

  • #5

    adelheid glantschnig (Dienstag, 06 März 2012 20:51)

    stop it

  • #6

    Anne Huken (Donnerstag, 26 April 2012 10:24)

    Stp this cruelty!

  • #7

    karin aue (Donnerstag, 26 April 2012 10:26)

    stopp this holocoust...

  • #8

    Sandra Keller (Donnerstag, 26 April 2012 10:43)

    stopp it ...

  • #9

    Kerstin Bräuer (Donnerstag, 26 April 2012 11:14)

    To Whom It May ConcernI,



    I was recently informed that your business sells foie gras, a delicacy which severely compromises the welfare of birds farmed for its production.

    Foie gras is produced by force-feeding confined ducks or geese massive quantities of food, via a mechanized pump, several times a day for up to three weeks. At the end of this fattening period, the birds’ livers are swollen up to ten times their natural size. The birds are then slaughtered, and their livers are sold as “foie gras.” These conditions precipitate considerable casualties, and the mortality rate of animals in foie gras production far exceeds that of other animal industries. Some birds die when the metal feeding tube rips open their throats.
    Many birds die of ruptured internal organs or asphyxiation when food becomes impacted in their throats and digestive systems. Many are so physically debilitated and in so much pain by the end of the force-feeding period that they are unable to stand or walk.
    I request that you make a reputable decision and remove this delicacy of despair from sale at your establishment, otherwise I will be forced to boycott you and take my custom elsewhere.

    Yours Sincerely

  • #10

    juliane (Donnerstag, 26 April 2012 11:47)

    STOP IT!!!

  • #11

    Sabine (Donnerstag, 26 April 2012 12:15)

    stop it immediately!!!!!!!!

  • #12

    Reger Heike (Donnerstag, 26 April 2012 12:18)

    Aufhören!!! Und zwar sofort!!!!!!!!!!!!!!!

  • #13

    Mandy (Donnerstag, 26 April 2012 12:30)

    Stop that!!!!!

  • #14

    Karina (Donnerstag, 26 April 2012 13:07)

    Ekelhaft! Sofort aufhören!!!

  • #15

    Susan Piecker (Donnerstag, 26 April 2012 14:18)

    Animals have godgiven rights!!!! So STOP THIS IMMEDIATELY!!!!!!!!!!!

  • #16

    Trixi Paschen (Donnerstag, 26 April 2012 15:39)

    Stop it!!!!

  • #17

    andrea hartai (Donnerstag, 26 April 2012 16:01)

    nur menschen können so grauenhaft handeln! diesen menschen sollte dasselbe schicksal ereilen.

  • #18

    Yvonne Hansen (Donnerstag, 26 April 2012 18:58)

    This is awful!

  • #19

    Danson (Donnerstag, 26 April 2012 20:48)

    sowas gehört verboten! sofort und für immer! Wer sowas macht gehört eingesperrt, und zwar alle Beteiligten.

  • #20

    Branka Eschbach (Donnerstag, 26 April 2012 22:31)

    ende

  • #21

    Fritzi (Donnerstag, 26 April 2012 23:19)

    STOP IT!!!! NOW!!!!

  • #22

    Vera Seng (Dienstag, 22 Mai 2012 00:41)

    Give Animals the shelter they deserve!!Stop the Animals abuse and killings

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !