Die Hundefänger sind zurückgekehrt nach Cernavoda!

15. März 2012, am Morgen durchkämmen sie die Stadt und fangen

jeden Hund ein, der nicht rechtzeitig weglaufen kann. Eskortiert werden sie von der Polizei um sich vor den Protesten der Bürger und den Mitarbeitern von “Save the Dogs” zu schützen.

Hier könnt Ihr mehr dazu lesen, wenn Ihr wollt ein grausames Video anschauen und vor allem die Petition unterschreiben

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Claudia Kühn (Sonntag, 25 März 2012)

    Ich fordere den sofortigen STOP, die Hunde auf diese grausame Art einzufangn und in "Tötungstationen" zu bringen!
    Diese Torturen müssen aufhörn!
    Zeigen Sie ein Herz für unsere Mitgeschöpfe!!!!!
    Bitte schützen Sie die treuesten Freunde des Menschen!

  • #2

    Roswitha Groß (Sonntag, 25 März 2012 09:20)

    Bitte haben Sie Mitgefühl und Mitleid für unsere Mitgeschöpfe. Sie sind genauso leidensfähig wie wir. Sie sind die treuesten Freunde des Menschen und haben unsere Liebe und Fürsorge mehr als verdient. Bitte zeigen Sie Größe, Herz und Verstand und schützen Sie diese großartigen Tiere !!!

  • #3

    Twiggy1 (Sonntag, 25 März 2012 14:10)

    Da wird geschrieben,dass das Töten von den Streuner gesetzwidrig ist,da frag ich mich warum stellt die EU
    dann auf taube Ohren und blinde Augen.Wofür gibt es dann die sogenannte EU???

  • #4

    Hückmann (Sonntag, 25 März 2012 20:49)

    Mörder!!!

  • #5

    Liane Ehrmann (Mittwoch, 28 März 2012 22:47)

    Dreckskerle

  • #6

    Conny Lukic (Donnerstag, 26 Juli 2012 10:43)

    Kann dieses Land nicht Human mit Lebewesen umgehen? Fehlt es an Mitgefühl? Ausgeprügelt worden? Nicht mit geboren? Also Missbildung? Soviele Menschen missgebildet? Welche Medikamente wurden da in der Schwangerschaft verteilt?? Alle Tiere die ihr grausam behandelt sind Geschöpfe Gottes und keine missbildungen, so wie ihr.

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !