Politik zwischen Blut und Bandscheiben - Boykott der Fussball EM in der Ukraine

Seit Monaten protestieren Tierrechtler und Tierschützer gegen den Massenmord an Hunden und Katzen.

Diese "Säuberungsaktion" mit der anschließenden Verbrennung erinnert auf grausame Weise an ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte.

Das ist aber für die Politiker längst kein Grund über einen Boykott der EM nachzudenken.
Tiere erregen bei ihnen kein Interesse und sie können sich bei ihnen auch nicht in Szene setzen.

Anders ist das bei Julia Timoschenko. Mit blauen Flecken und ihrem nicht behandelten Rückenleiden erreichte sie einen Aufschrei bei den Politikern in Europa.
Bitte versteht mich nicht falsch. Keineswegs möchte ich die Verletzung der Menschenrechte in der Ukraine beschönigen.
Sie passen genau zu der Lebensverachtenden Haltung der Ukraine, die in dem Massenmord an Tieren ihren Höhepunkt gefunden hat, der aber leider von einem grossen Teil der Menschen (nicht nur von den Politikern) nicht wahrgenommen wird.

Julia Timoschenko zeigt ihre Verletzungen in einem Gefängnis in Charkow (Bild: dpa / picture alliance / Ukrpravda)

Weniger Aufsehen bei den Medien und bei den Politikern erregen seine Verletzungen und sein grauenvoller Tod.

 

Kurzlich wurde im deutschen Fernsehen eine Talkshow mit Maybritt Illne über den Boykott der EM gesendet.

Harald Hoos hat sich diese Sendung angetan.
Lest bitte seinen aufschlussreichen Kommentar dazu hier!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Claudia Kühn (Sonntag, 06 Mai 2012 01:45)

    Ich unterstütze den EM-Boykott in der Ukraine!!!

    Das lebensverachtende Verhalten der urkrainsichen Behörden gegenüber ihren "Strassentieren" ist nicht zu entschuldigen und auf das Tiefste zu verachten!!!!!!!
    Trotz weltweiter Proteste geschah "NICHTS"!

    Das Verhalten der Ukrainischen Regierung hat gezeigt, dass die Ukraine kein Land ist, in dem ein Europaweiter sportlicher Wettkampf ausgetragen werden darf!

    KEINE EM IN DER UKRAINE!!!

  • #2

    Carola (Sonntag, 06 Mai 2012 08:39)

    Ich denke, daß die EM in der Ukraine stattfinden wird bzw. nicht boykottiert werden wird, da die Tierrechte Politikern ziemlich "wurst" sind... Aber ich werde meinen kleinen Boykott durchführen: ich werde kein einziges Spiel anschauen...

  • #3

    Helga Filz (Sonntag, 06 Mai 2012 12:03)

    Aufgrund der Mißachtung der Menschenrechte und das grausame Vorgehen gegenüber den Stassentieren sollte keine EM in der Ukraine stattfinden.

  • #4

    Wolfgang Bonitz (Dienstag, 15 Mai 2012 02:32)

    Die Ignorante Haltung unserer Politiker und des Ukrainischen Präsidenten ist Unakzeptabel. Auch die Ignoranz der Sport Funktionäre, ist nicht zu tolerieren. Das in der Ukraine alles aus der Kontrolle geraten ist liegt ganz alleine an der Ukrainischen Regierung. Es wird dann was unternommen, wenn man nicht mehr Her der Lage ist. Menschen-, und Tier Rechte werden mit Füßen getreten, und dass kann nicht angehen. Daher Empfehle ich ganz klar,- BOYKOTTIEREN - In diesem Sinne.

  • #5

    Anne (Donnerstag, 28 Juni 2012 19:35)

    Es ist so verdammt abarig!
    Ignoranz der Politiker finde ich schlimm doch das schlimmste, das wir, das Volk nahe zu ganz es ebenfalls ignoried. Lediglich eine eine kleine Empörung UND DAS WARS!?
    Ziehmlich arm von unserem Volk!
    Mal ganz davon abgesehen das Fußball sinnlos ist, untersolch Umständen muss man es BOYKOTTIEREN !!

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !