Entlebucher Mix Hilde sucht ein neues Zuhause

Hilde ist eine 15 Monate alte Entlebucher-Mix-Hündin.
Sie lebt zur Zeit in Oberbayern, Raum München.

Nachfolgend könnt Ihr eine Ausführliche Beschreibung von Hilde aus der Sicht ihrer derzeitigen Halterin lesen.
Leider fehlt dabei die Angabe zu den Abgabegründen.
Ich habe Hilde selbst kennengelernt und bin der Meinung, dass es nicht an ihr liegen kann.
Sie ist ein Hund, der sehr viel Liebe und Zuneigung braucht.
Hilde braucht eine verständniss- und liebevolle Erziehung. 
Und viel Geduld.
Wie bei allen Entlebucher Sennenhunden ist eine Mindestmaß an Erfahrung mit Hunden schon notwendig.
Wenn Ihr Hilde ein schönes Zuhause bieten möchtet und könnt, schickt mir bitte eine Mail

frankrybicki@gmx.de

So wird Hilde von ihrer derzeitigen Halterin beschrieben:

 

Hilde ist optisch und dem Köperbau nach bei einer SH von 48 cm und 19 kg Gewicht dem Entlebucher sehr ähnlich.
Sie vereint in sich sehr viele Wesenszüge und wird sich bei weiterer liebevoller konsequenter Führung zu einer tollen aufgeschlossenen Wegbegleiterin entwickeln.
Für Futter, egal in welcher Form, tut Hilde fast alles, eine sehr hilfreiche und effektive Möglichkeit um mit ihr zu arbeiten.
Wir wünschen uns für Hilde eine Familie, die bereit ist, auch weiter mit ihr zu trainieren. Menschen, die gern in der Natur unterwegs sind, ihr einen engen Familienanschluss ermöglichen und mit liebevoller Konsequenz zeigen, dass sie auf ihre Familie vertrauen kann und keine eigene Entscheidungen treffen muß.
Über einen/mehrere Hundekumpel an ihrer Seite, der/die gern energievoll, auch körperbetont spielt(en) und ihr auch mal Parole bietet(n), wäre sie glücklich. Bei entsprechender Zeit und Freude an Beschäftigung mit ihr, sowie regelmäßigem Sozialkontakt mit spielfreudigen und gefestigten Fellnasen, wäre sie auch als Einzelhund glücklich.
Hilde hat sich in den letzten Monaten in einen normalen Familienalltag integriert, den sich die neue Familie u. U. wieder erarbeiten muß.

 

 Profil Hilde

Wesen:
Hilde ist eine 15 Monate alte Entlebucher-Mix-Hündin. Mit knapp 8 Monaten haben wir sie als unerzogenen, respektlosen Wildfang mit „Duracell-Qualität“ übernommen, gut zu vergleichen mit einem ADSH-Kind.
Inzwischen hat sie Einiges an Erziehung genossen und lebt bei uns mit zwei erwachsenen Hunden, Rüde und Hündin zusammen.
Sie ist eine sehr agile, facettenreiche, teilweise noch unsichere und impulsive Junghündin, die man einfach zu nehmen wissen muß um sie auf ihrem Weg durch die Pupertät stetig positiv zu begleiten.
Gesundheit:
Hilde wurde nach ihrer ersten Läufigkeit aufgrund starker Beeinträchtigung durch Scheinschwangerschaft und -muttersein, das medikamentös behandelt werden mußte, kastriert. In diesem Zusammenhang wurde Hilde geröntgt und es stellt sich eine leichte HD beidseits dar. Sie hat hierdurch keinerlei Probleme. Durch konsequentes Bewegungstraining hat sie eine sehr gute Muskulatur aufgebaut, dadruch werden die Hüftgelenke stabilisiert. Beschäftigungsformen mit viel Stop and Go, z.B. Agility, sind nicht zu empfehlen. Joggen, das Laufen am Rad (wenn gut aufgebaut) wie auch Schwimmen sind positive Bewegungseinheiten, die weiteren Muskelaufbau und -erhalt fördern. Hilde ist gechipt und geimpft.
Fell- und Körperpflege:
Zu Anfang fand Hilde das Bürsten gruselig und hat es nicht toleriert, inzwischen liebt sie es und kann es kaum abwarten bis sie an der Reihe ist. Nach Regenspaziergängen genießt sie es mit einem Handtuch abgerubbelt zu werden. Augen und Zähne anschauen, Ohren reinigen, Pfoten kontrollieren und allgemeines Abtasten wird als kleine Übungseinheit immer wieder in unseren Alltag integriert und sie toleriert es inzwischen.
Andere Hunde:
Hier zeigte Hilde Fehlverhalten durch ihre Unsicherheit. Durch kontinuierliches Training, begleitet von einer sehr erfahrenen Hundetrainerin, ist derzeit noch ein sporadisch auftretendes kurzes Verbellen geblieben, an dem weiterhin gearbeitet wird. Ist der Erstkontakt hergestellt ist sie mit allen anderen Fellnasen verträglich, wird aber aufgrund ihres ungestümen Verhaltens des öfteren reglementiert, was sie nur bei sehr deutlichen Ansagen versteht und akzeptiert.
Fremde Menschen:
Hier treffen Neugier und Unsicherheit aufeinander. Bei den Menschen, die sich ihr sofort zuwenden, zeigt sie kurzes Verbellen und würde bei direkter Beachtung auch gern anspringen, läßt sich aber inzwischen gut führen. Bei sehr vertrauten Menschen kann sie sich auf Kuscheleinheiten einlassen und Körpernähe genießen.
Kinder:
Hilde ist ein Grobmotoriker, agiert sehr körperbetont und temperamentvoll und sollte daher nicht zu Kindern unter 12 Jahren.
Stress:
Hilde braucht einen Alltag mit sehr viel Struktur, regelmäßige Ritualen und ausreichend Ruheeinheiten, das gibt ihr Sicherheit und fördert ihre Ausgeglichenheit. Wenn dies generell gewährleistet ist kann sie auch mit vorkommenden Trubel und ungewöhnlichen Situationen umgehen.
Ängste:
Hilde hat noch nicht alle Umweltunsicherheit abgelegt, hier wird und sollte weiter mit ihr gearbeitet werden.
Katzen und Kleintiere:
Da wir im Haushalt keine anderen Tiere haben kann dies nicht eingeschätzt werden.
Jagdtrieb:
Hilde zeigt Aufmerksamkeit Hase und Reh gegenüber, bleibt aber regungslos stehen und guckt nur. Unser Rückrufkommando klappt inzwischen zu 80 - 90 % sofort und wird mit der Futtertube bestätigt. Sie hat eine unglaubliche Nase, läßt sich aber auch hier recht sicher abrufen um sich an der Futtertube zu erfreuen. Sie bleibt dann auch bei ihrem Menschen und düst nicht wieder davon.
Leinenführigkeit:
Hilde läuft an einer 1,50m Kurzleine gut und körpernah mit und hört auf das Kommando „da bleiben“. Im Freilauf ist sie durch eine 10 oder 15 m Schleppleine gesichert. Alles scheinbar Fressbare am Boden hat einen hohen Reiz für sie, hieran wird nach wie vor gearbeitet. Ebenso liebt sie es sich mit Wildhinterlassenschaften zu parfümieren, kann hier inzwischen auch abgerufen werden.
Grundkommandos:
Hilde beherrscht inzwischen die Kommandos „Sitz“ und „Platz“ sowohl gesprochen wie auf Sichtzeichen in unterschiedlichen Situationen. Diese führt sie auch erstaunlich zuverlässig aus.
Futter:
Hilde bekommt getreidefreies Trockenfutter, Leckerli und Kauartikel querbeet. Es gibt bisher nichts was Hilde nicht frißt und verträgt.
Stubenreinheit:
Zu 100 % gegeben.
Autofahren:
Hilde ist eine ruhige Begleiterin, die gern und bereitwillig mitfährt. Sie liegt in ihrer Box.
Alleinbleiben:
Hilde bleibt mit wie auch ohne unsere anderen Hunde ohne Probleme bis zu 6 Stunden alleine. In der Regel liegt sie in ihrer Box, alternativ auf ihrem Liegeplatz im Wohnzimmer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !