Olympia 2014 in Sotschi unter dem Motto "Leid, Schmerz und Tod"

Und das betrifft nicht nur die Ermordung unzähliger Strassentiere für diese Olympiade.
Auch die deutsche Olympiamannschaft passt sich mit ihrer Bekleidung diesem Motto an.
Bunt und fröhlich präsentiert sie in Soschi das Tierleid, das sie am Körper trragen.

Wer glaubt, dass für einen solchen Pelzbesatz, wie ihn die Firma Bogner für die Olympiajacken herstellt, Pelzreste aus der Produktion benutzt wereden, irrt sich.
Nein auch hierfür müssen Tiere qualvoll leiden und sterben.

 

Und auch farbenfrohen Jacken von Bogner stecken voller Tierleid.
Sie sind gefüllt mit Daunen.

Kuschlig warm, was ja bei einer momentanen Durchschnittstemperatur von plus 10°C in Sotschi ja unbedingt nötig ist.

Eine Daunenjacke gilt als naturnahes Produkt. Doch wo kommen die Daunen überhaupt her und wie werden sie gewonnen? Fakt ist, dass die Daunen entweder aus Lebendrupf oder aus tierquälerischer Massentierhaltung wie der Stopfmast stammen.

Beim Lebendrupf werden lebenden Gänsen die Federn herausgerissen. Verdeckte Ermittler von VIER PFOTEN wurden in Polen, Ungarn und China selbst Zeuge dieser grausamen Praxis. Sie sahen panische Gänse, blutende Wunden, die ohne Betäubung vernäht wurden, gebrochene Flügel, sterbende Tiere. Diese Prozedur müssen die Gänse meist mehrmals in ihrem kurzen Leben über sich ergehen lassen, bevor sie geschlachtet werden.

Das Problem ist, dass sogar Experten nicht unterscheiden können, ob die Daunen von lebenden oder von toten Tieren stammen. Es gibt kein Zertifizierungssystem und damit auch keinerlei Sicherheit.

 

 

Offiziell ist die Entnahme von Daunen und Federn bei lebenden Gänsen nur erlaubt, wenn es den Tieren keine Schmerzen, Leiden oder Verletzungen zufügt, also durch Ausbürsten oder Auskämmen und während der Mauser. Die Industrie hat sich dafür Namen wie „Mauserrupf“, „Harvesting“ oder „Gathering“ ausgedacht. In der Praxis ist dies völlig unrealistisch, und die Branche konnte weltweit noch keinen Betrieb nennen, der dieser harmlosen Praxis nachweisbar nachgeht. Auf die Angaben der Verkäufer ist dabei keinerlei Verlass.

Quelle: "Vier Pfoten"

 

An jeder Medallie, die Mannschaft mit nach Deutschland bringt klebt Blut!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    svenya (Freitag, 21 Februar 2014 17:51)

    Omg !!!!
    Ich weiss schon warum ich OLYMPIADE nich mag !!!

    Grausam niemand macht sich darum sorgen niemand kuemmerts !!!

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !