Betty hat uns am 03.12.2014 für immer verlassen.

Betty hinterlässt eine große Lücke in unserer Entlemax-Familie.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nach unseren Möglichkeiten alles Erdenkliche zu tun, damit für die Tiere das Recht auf Leben durchgesetzt werden kann.

Auf unserem kleinen Tierrechtshof führen Hühner aus einer Legebatterie und aus einem "Biohof" ein Hühner-LEBEN.
Neuzugang im August 2014: Fünf "Masthühner", die sich nach ihrer Ankunft auf unserem Hof als Junghähne entpuppt haben, scharren in einem separaten Gehege bis zur Vermittlung oder halt bis auf Lebenszeit.
6 Hasen konnten vor dem Metzger in Sicherheit gebracht werden und hoppeln seit 2012 lebensfroh durchs Gehege.
Neuzugang im September 2014: Zwei junge Kaninchen, die im Raum Frankfurt/ Main vor der Mast und dem Schlachten bewahrt wurden haben auf unserem Lebenshof ein zu Hause gefunden.

In unserer Wohnung trällern Zebrafinken und Gimpel nun fröhlich ihre Liedchen. Rippenmolche und Wasserschildkröten, die in Tierheimen untergebracht waren oder dorthin gebracht worden wären haben nun in unseren Aquarien ihre Heimat ...

Von unseren drei Entledogs wurde den beiden Mädels das Dahinvegetieren in einem Tierheim erspart.

Es ist einfach nur schön, allen uns anvertrauten Tieren täglich anzusehen, dass sie glücklich sind.

! Tiere haben eine Stimme !

Leider können oder wollen die meisten Menschen diese nicht verstehen.

 

Freude, Glück, Schmerz, Angst, Trauer - das sind Gefühle, die nicht nur die Menschen empfinden. Auch die nichtmenschlichen Lebewesen haben diese Gefühle - und nicht nur unsere Kuscheltiere wie Hund, Katze und Co.

Auch die sogenannten Nutztiere, die Wildtiere in den Wäldern und Seen und Flüssen - all die Nichtmenschen, die ihr Leben lassen müssen für die Ernährung, für  die Schönheit oder die Gesundheit des Menschen, oder auch nur für den Spass am Töten fühlen, wie wir.

Die Tiere, die bei Tierversuchen für die Wissenschaft unendlichen Qualen ausgesetzt sind, fühlen den Schmerz. Die Tiere, deren Leichenteile als "Nahrung" auf dem Teller landen, fühlen den Schmerz. Die Tiere, die Ihre Haut für eine perverse Mode geben, oder auch die Tiere, die den Lustmördern (Jäger) zum Opfer fallen, fühlen den Schmerz ....

 

Tiere haben das Recht auf Leben!
Der Mensch hat nicht das Recht, Tiere je nach Belieben auszubeuten, zu quälen, zu foltern und zu töten.

 

Mit Aktionen und Protestmails wollen wir vereint gegen das Unrecht, das den Tieren  angetan wird, vorgehen. In den neuesten Nachrichten berichten wir sowohl  über in Not geratene Tiere als auch über die Bestie Mensch, die dem Tier wieder und immer wieder Grausames antut. Mit Kommentaren könnt Ihr über die Beiträge diskutieren.

 

Der Kampf für das Recht der Tiere kann nur vereint erfolgreich sein.

Wir verleihen den Tieren eine Stimme.

Wenn auch Ihr für das Recht der Tiere eintretet und den Tieren eine Stimme verleihen wollt, schließt Euch uns an!

 

EntleMax

Liebe Betty, Du Amalia und Max gaben uns die Kraft für unsere Tierrechtsarbeit.
Die Lücke, die Du hinterlassen hast, wird sich nie wieder schließen lassen.
Wir werden Dich immer lieben.

Ein Ort der Besinnung!

"Ich weigere mich, Tiere zu essen, weil ich mich nicht von den Leiden und vom Tod anderer Lebewesen ernähren kann. Ich weigere mich, dies zu tun, weil ich selbst so schmerzlich gelitten habe, dass ich den Schmerz anderer fühle, indem ich mich meiner eigenen Leiden erinnere."
(Edgar Kupfer-Koberwitz - von 1940-1945 Häftling im KZ Dachau)

Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen.  SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!
Sie wurden von Menschen dazu missbraucht zu kämpfen. Nun ist es an der Zeit, dass Menschen für sie kämpfen. SCHLUSS MIT DEM RASSENWAHNSINN !!!

Lest hier mehr zu dem Kinofilm Unter Menschen

Aufgewacht im Brühbad
Aufgewacht im Brühbad
Tiernahrung ohne Tiermord
Tiernahrung ohne Tiermord

 

  Themen bei "Entlemax Aktuell:

- Massentötung von Hunden und Katzen in japanischen Tierheimen

- Lebende Krabben aus dem Automaten.
- Pelzfarmen - Die grausame Wahrheit

- Das Brüllen der Rinder

 - Vom Schrecken der Treibjagd.

   Augenzeugen von "RespekTiere" berichten.

 

Im Thema:

- Milch trinken, Käse und Eier essen.
Ist man da noch Vegetarier?

- Jagdsabotage

 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

   Oder wie man märchenhaft einen Fuchs ermordet

 

Im Entlemax TV:

Erdlinge

(Earthlings in deutscher Sprache - Komplettversion)

 

Bitte beteiligt Euch an den aktuellen Petitionen

und Aktionen !